Studi-TV Studibeiträge

Unnützes Wissen über Uni – Teil 2

unnützes Wissen Teil 2 von Über Uni
Geschrieben von Studiblog Staff

Na? Konntest du dein neu erworbenes unnützes Wissen aus dem ersten Teil schon an den Mann / die Frau bringen? Falls du den verpasst hast, jetzt schnell dem Link zu Teil 1 folgen und Wissensstand auffrischen! 😉 Hast jetzt natürlich Lust auf mehr bekommen, oder? Man wirkt so schön intelligent, wenn man sinnlose Fakten kennt, nicht wahr?

Spaß beiseite, unnützes Wissen über die Uni ist wirklich ne coole und praktische Sache. 😉 Danach weißt du dann auch, wer oder was ein Schnipo ist! 😀

Viel Spaß bei Teil 2! 🙂

P.S.: Den dritten und vierten Teil gibt’s hier!

https://www.youtube.com/watch?v=62tZLmviXOM

#1

Der durchschnittliche Mensabesucher ist männlich und studiert Medizin, Mathe, Ingenieur oder Naturwissenschaften. Sein Lieblingsgericht ist Schnitzel mit Pommes. Da das außerdem das beliebteste Mensaessen in Deutschland ist, wurde deshalb der eigene Begriff SchniPo dafür eingeführt.

#2

Immanuel Kant hat sich sein Studium durch Billardturniere finanziert. Ist auch mal ein interessanter Nebenjob und macht vielleicht auch mehr Spaß wie Kellnern.

#3

Peter Klöppel (ehemaliger Chefredakteur von RTL)  hat eigentlich Agrarwissenschaften studiert. Seine Diplomarbeit setzte sich mit diesem Thema auseinander: Vergleich von Verhaltensaktivitäten und Aufzuchtentwicklung von Ferkeln in einstreulosen und eingesteuerten Haltungssystemen. Nicht unbedingt ein notwendiges Wissen, um bei RTL Karriere zu machen. (Ob man dafür überhaupt Wissen braucht?)

#4

Kennst du den Google-Effekt? Der bedeutet, dass man sich Sachen schlechter merken kann, wenn man weiß, dass sie online aufzufinden sind. Das hat eine Wissenschaftlerin aus Harvard festgestellt – darauf sind ganz viele Forscher auf dieses Thema aufgesprungen und haben Artikel zu digitaler Demenz und ähnlichem geschrieben. Bis man 2015 festgestellt hat: Den Google-Effekt, den gibt es gar nicht.

#5

Hochspannungsleitungen summen bei Regen nicht, wenn man sie mit Zahnpasta bestreicht. Sollte man aber vielleicht nicht unbedingt selbst ausprobieren. Sondern einfach glauben.

 

Kanntest du einen dieser Facts vielleicht schon? Oder hast du welche im Kopf, die du gerne verbreitest? Wir sind gespannt 😉

 

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.