StudiMed

Mediziner-ABC: M wie Medizinische Terminologie, Mensa & Mikrobiologie

Unzählige Holzwürfel auf denen Buchstaben in schwarz aufgedruckt sind - medizinische Terminologie.
Geschrieben von Studiblog Staff

Die nächsten erklärten Begriffe aus unserem Studenten-ABC für Mediziner sind Medizinische Terminologie, Mensa und (Medizinische) Mikrobiologie.

Unsere Auflistung ist kein klassisches medizinisches Lexikon – reine Definitionen von medizinischen Fachbegriffen und -gebieten gibt es genug. Es wird hier vielmehr versucht Fragen zu beantworten, die vor oder zu Beginn Deines Medizinstudiums auftauchen. Natürlich ist unser besonderes Lexikon nicht vollständig. Wenn Du also wichtige Begriffe hast, die Deiner Meinung nach in unserer Auflistung fehlen, freuen wir uns über Deine Nachricht.

Medizinische Terminologie

Gerade am Anfang deines Medizinstudiums hast du sicher manchmal das Gefühl, diese Vorlesung findet nicht in deiner Muttersprache statt. Du verstehst nur Bahnhof, der Dozent redet Fachchinesisch und für dich sind das alles spanische Dörfer.

Kein Wunder, im medizinischen Bereich gibt es geschätzte 170.000 Fachbegriffe. Weder Latinum noch Graecum sind heute noch verpflichtend für die Zulassung zum Medizinstudium. So werden die meisten Medizinstudenten in der Vorklinik nicht nur mit einer sehr großen Faktenmasse konfrontiert, sondern haben auch mit den unzähligen neuen Begriffen zu kämpfen. Mit Beginn des Studiums fängst du wie in der Schule von vorne an Vokabeln, Deklinationen und Konjugationen zu lernen.

Mensa

Nein, der allgemeine studentische Sprachgebrauch meint mit Mensa nicht das Netzwerk für Hochbegabte. Als Mensa (verkürzt aus mensa academica „Universitätsmittagstisch“ von lateinisch mensa: Tisch, Tafel) wird die Kantine einer Hochschule bezeichnet. Die Mensa verpflegt in erster Linie Studenten und Mitarbeiter von Hochschulen mit warmem Mittagessen, zum Teil auch Abendessen.

Für manche Studenten absolute Notlösung, für andere Rettungsanker und Überlebenssicherung. Die Preise sind erschwinglich und je nach eigenen Kochkünsten schmeckt das Mensaessen unter Umständen sogar richtig lecker.

(Medizinische) Mikrobiologie

Die Medizinische Mikrobiologie ist ein Zweig der Mikrobiologie und befasst sich mit den krankheitserregenden (pathogenen) Mikroorganismen. In der gesamten medizinischen Mikrobiologie stehen die Erreger allgemein im Mittelpunkt, nicht die Patienten.

Die Teilbereiche der Mikrobiologie sind:

  • Bakteriologie, die Wissenschaft und Lehre von den Bakterien
  • Mykologie, die Wissenschaft und Lehre von den Pilzen
  • Protozoologie, die Wissenschaft und Lehre von den Urtierchen
  • Virologie, die Wissenschaft und Lehre von den Viren

Dass Mikrobiologie und Hygiene nicht nur theoretische Fächer sind, erkennt man sowohl an den immer wiederkehrenden Diskussionen über biologische Waffen im Rahmen terroristischer Akte, als auch an der Diskussion um multiresistente Keime im Krankenhaus.

Zum Medizinstudenten-ABC geht’s hier lang!

Zum allgemeinen Studenten-ABC geht’s hier lang!

https://beta.studiblog.net/2017/01/25/mensa-essen-typen/

https://beta.studiblog.net/2018/07/25/sozialstudie-tinder-couchpotatoes/

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.